Wesen & Merkmale

  • Berufsfachschule Zweijährige Berufsfachschule, die zu einem mittleren Bildungsabschluss führt (BFS) Die zweijährige BFS vermittelt eine breit angelegte berufsfeldbezogene Grundbildung oder bereitet fachrichtungsbezogen auf eine berufliche Ausbildung vor. Sie verbindet die Hinführung zur ...
  • Berufsfeldbezogene Grundbildung Berufsvorbereitungsjahr (BVJ)
  • Berufsgrundbildungsjahr (BGJ) Aufgaben, Berechtigung Das BGJ vermittelt eine berufsfeldbezogene Grundbildung, erweitert die allgemeine Bildung, eröffnet die Möglichkeit einer gestuften Berufswahlentscheidung und sichert auf diese Weise den Übergang zwischen Schule und Arbeitswelt. Das BGJ ...
  • Berufsqualifizierende Bildungsgänge Berufsschule Berufsfachschule Höhere Berufsfachschule
  • Berufsschule (BS) Die Berufsschule vermittelt im Rahmen der dualen Ausbildung eine berufliche Grund- und Fachbildung und erweitert die allgemeine Bildung. Der Unterricht in der Berufsschule umfasst Pflicht-, Wahlpflicht-, Wahlunterricht und Zusatzunterricht zur ...
  • Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) Die Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung sind Bestandteil der Berufsschule. Sie richten sich an Jugendliche ohne Berufsausbildungsverhältnis mit dem Ziel, Schülern den Übergang in die Berufsausbildung, in weiterführende Bildungsgänge oder in Arbeitsverhältnisse ...
  • Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung Berufsgrundbildungsjahr (BGJ)
  • Doppelqualifizierende Bildungsgänge Fachoberschulen: Fachoberschule Organisationsform A Fachoberschule Organisationsform B – Teilzeit Fachoberschule Organisationsform B – Vollzeit
  • EIBE Eingliederung in die Berufs-und Arbeitswelt EIBE ist ein vom Europäischen Sozialfonds gefördertes Programm des Hessischen Kultusministeriums, mit dem Jugendlichen der Einstieg in die Berufs- und Arbeitswelt erleichtert werden soll. EIBE ist ...
  • Fachoberschule (FOS) Die FOS baut auf dem Mittleren Abschluss auf und führt nach einer beruflichen Qualifikation oder in Kombination mit einem betrieblichen Praktikum zur Fachhochschulreife. Die FOS ist gegliedert in die Fachrichtungen ...
  • Fachschule der Sozialpädagogik Fachschule der Sozialpädagogik Ziel der Ausbildung ist die Befähigung, in sozialpädagogischen Bereichen als Erzieherin oder als Erzieher selbstständig und verantwortlich tätig zu sein. Abschluss: „Staatlich anerkannte Erzieher/in“. Mit dem erfolgreichen Abschluss ...
  • Fachschule für Heilpädagogik Fachschule für Heilpädagogik Auf dem Abschluss als „Staatlich anerkannte/r Erzieher/in“ mit Berufserfahrung aufbauend, erfolgt die berufliche Qualifizierung für heilpädagogische Tätigkeitsfelder. Ziel der Ausbildung ist die Vermittlung von theoretischen und praktischen Kenntnissen, Einsichten ...
  • Fachschule für Sozialwirtschaft Fachschule für Sozialwirtschaft Die bisherigen Fachschulen für Heilerziehungspflege und Familienpflege sind zu einer neuen Ausbildungsstruktur verbunden worden. Die Ausbildung in den zwei Fachrichtungen Heilerziehungspflege und Sozialdienste dauert drei Jahre (zwei Jahre ...
  • Fachschule, Zweijährige Fachschule Zweijährige Fachschule Zweijährige Fachschulen bauen auf Abschlussprüfungen in anerkannten Ausbildungsberufen oder vergleichbaren Qualifikationen auf und führen zu einem schulischen Berufsabschluss. Diese Fachschulen sind in Fachrichtungen (FaRi) und Schwerpunkte (SP) gegliedert. Sie ...
  • Förderschule Förderschulen sind Durchgangsschulen. Ziel ist es, dass die Schülerinnen und Schüler in die allgemeine Schule zurückkehren zu können. Ebenso soll ein tragfähiges Lern-, Leistungs- und Sozialverhalten aufgebaut werden. Zur Aufgabe der ...
  • Förderstufe Aufgaben und Ziele In der Förderstufe bilden die Jahrgangsstufen 5 und 6 eine pädagogische Einheit, die der Orientierung und Vorbereitung der Entscheidung über den weiteren Bildungsgang dient. Sie bereitet die Schülerinnen ...
  • Gesamtschule Um den Übergang zwischen Schulstufen und Schulformen zu erleichtern und das Bildungsangebot zu erweitern, können Schulen verschiedener Bildungsgänge in Gesamtschulen zu einer pädagogischen, organisatorischen und räumlichen Einheit zusammengefasst werden. Sie ...
  • Grundschule (GS) Anmeldung von Schulkindern Für alle Kinder, die bis zum 30. Juni das sechste Lebensjahr vollenden, beginnt die Schulpflicht am 1. August. Die Schulanmeldung findet ca. eineinhalb Jahre vor dem Einschulungstermin in ...
  • Gymnasiale Oberstufe (GO) und Berufliches Gymnasium (BG) Die Gymnasiale Oberstufe und das Berufliche Gymnasium und doppeltqualifizierende Bildungsgänge sind studienqualifizierende Bildungsgänge der Oberstufe. Das Ziel ist die allgemeine Hochschulreife aber auch der Weg in eine berufliche Ausbildung. Die gemeinsame ...
  • Gymnasium Aufgabenstellung in der Mittelstufe Das Gymnasium führt in der Mittelstufe aufgrund seiner Aufgabenstellung und Gliederung die Schüler zum studienqualifizierenden Bildungsgang der gymnasialen Oberstufe hin. Die praxisbezogene Grundbildung und die Hinführung zur ...
  • Hauptschule (HS) Die Hauptschule vermittelt Allgemeinbildung und fördert die Schüler entsprechend ihren Leistungen und Neigungen. Sie bereitet auf die Berufs- und Arbeitswelt vor und hilft den Schülern, die für ihr Erwachsenenleben nötigen ...
  • Mittelstufenschule In der Mittelstufenschule werden die Bildungsgänge der Hauptschule und der Realschule zusammengefasst Insbesondere die Berufsorientierung der Jugendlichen gefördert und der Übergang in die Berufswelt noch besser gestalten werden, zugleich bleiben der ...
  • Projekte und Initiativen Haupt-und Förderschulen: SchuB, (Lernen und Arbeiten in Schule und Betrieb) Berufsschulen: EIBE (im Rahmen besonderer Bildungsgänge)
  • Realschule (RS) Die Realschule vermittelt ihren Schülerinnen und Schülern eine allgemeine Bildung und ermöglicht ihnen entsprechend ihren Leistungen und Neigungen eine Schwerpunktbildung, die sie befähigt, nach Maßgabe der Abschlüsse ihren Bildungsweg in ...
  • SchuB Seit 2004 gibt es in Hessen an ausgewählten Standorten mit dem Bildungsgang Hauptschule sowie an Förderschulen sogenannte SchuB-Klassen. „SchuB“ steht für „Lernen und Arbeiten in Schule und Betrieb“ und ist ein ...
  • Schule für Erwachsene In Abendhauptschulen und Abendrealschulen kann aufgenommen werden, wer die Vollzeitschulpflicht erfüllt hat und weder eine allgemein bildende Schule noch eine berufliche Vollzeitschule besucht. In ein Abendgymnasium oder ein Hessenkolleg kann ...
  • Schulformbezogene (kooperative) Gesamtschule (KGS) Die Schulformbezogene (kooperative) Gesamtschulen umfassen einen Hauptschul-, einen Realschul- und einen gymnasialen Zweig bis zur Jahrgangsstufe 9 oder 10. Der Hauptschulzweig umfasst die Jahrgangsstufen 5 bis 9 oder 10, der Realschulzweig ...
  • Schulformen Allgemeinbildende Schulen Grundschule Hauptschule Realschule Verbundene Haupt- und Realschule Gymnasium Gesamtschule schulformübergreifende (integrierte) Gesamtschule schulformbezogene (kooperative) Gesamtschule Mittelstufenschule Förderschule Förderstufe (Bildungsangebot) Berufliche Schulen Berufsschule Berufsfachschule Fachoberschule Berufliches Gymnasium Fachschule Schulen für Erwachsene Abendhauptschule Abendrealschule Abendgymnasium Kolleg
  • Schulformübergreifende (integrierte) Gesamtschule (IGS) Die IGS berücksichtigt besonders die unterschiedlichen Lernvoraussetzungen, die Breite der individuellen Begabungen und Neigungen sowie der Unterschiede in der Lernsituation, im Lernverhalten und der kulturellen Herkunft der Schüler. Sie hat ...
  • Studienqualifizierende Bildungsgänge Gymnasiale Oberstufe Berufliches Gymnasium
  • Verbundene Haupt- und Realschule Haupt- und Realschulen, die miteinander verbunden sind, können in den Jahrgangsstufen 5 und 6 mit einer Förderstufe beginnen. In der verbundenen Haupt- und Realschule kann der Unterricht teilweise, mit Zustimmung ...