COMENIUS Bildungsprogramm der EU

COMENIUS ist das von der Europäischen Kommission initiierte Bildungsprogramm im Schulbereich. Ziel des Programms ist die Verbesserung der Qualität der Schulbildung in Europa und die Stärkung der europäischen Dimension. In multilateralen Schulpartnerschaften arbeiten mindestens drei Schulen aus drei Staaten zusammen. Fächerübergreifend wird an längerfristigen, in das Schulleben integrierten Projekten zu einem gemeinsam gewählten Thema mit europäischem Bezug gearbeitet, wobei die gemeinsame Gestaltung und Durchführung der Projekte durch die Zusammenarbeit von Schülern sowie Lehrkräften erfolgt. Die übergeordneten Programmziele der Aktion COMENIUS sind die Erweiterung der fachlichen, methodischen und fremdsprachlichen Kenntnisse von Schülern und Auszubildenden, angehenden und erfahrenen Lehrkräften, Lehreraus- und -fortbildern sowie die Förderung des interkulturellen Lernens und des europäischen Bewusstseins. Neben den klassischen multilateralen Schulprojekten mit thematischen europäischen Bezügen werden sogenannte Fremdsprachenprojekte (bilaterale Projekte zur Förderung des Fremdsprachenerwerbs) und Schulentwicklungsprojekte (multilaterale Projekte im Bereich der Schulentwicklung) gefördert (PM HKM, 08.02.03). Siehe auch https://www.kmk-pad.org/programme/comenius-schulpartnerschaften.html