SchuB

Seit 2004 gibt es in Hessen an ausgewählten Standorten mit dem Bildungsgang Hauptschule sowie an Förderschulen sogenannte SchuB-Klassen.

„SchuB“ steht für „Lernen und Arbeiten in Schule und Betrieb“ und ist ein Projekt, das aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert wird.

Besonderheiten und inhaltliche Schwerpunkte von SchuB sind: 3 Tage Unterricht in der Schule und 2 Tage Lernen und Arbeiten im Betrieb